Krankheiten
Home
Aktuelles
Krankheiten
Therapieformen
Über mich
Anfahrt
Kontakt
 

Zurück zurück zur Übersicht möglicher Krankheiten

Blockaden an der Brustwirbelsäule / Rippengelenksblockaden / Herzneurose

Probleme am mittleren Teil der Wirbelsäule, zwischen Hals- und Lendenwirbeln, führen zu unterschiedlichen Symptomen. Die Patienten haben in einer großen Zahl der Fälle bereits eine Odyssee zu Arzten und Heilern hinter sich, sie sind zu Psychosomatikern erklärt worden, haben Spritzen, Tabletten und Schulterzucken erhalten - und ihre Schmerzen dauern an. Das Unangenehme an diesen Schmerzen ist die starke Einschränkung der Beweglichkeit. Die Blockade an Brustwirbeln oder Rippengelenken schmerzt schon beim tiefen Einatmen, beim Niesen oder Husten kommt es zu unerträglichen Schmerzimpulsen.

Ein austrahlender Schmerz, der sich wie ein Band Richtung Brust oder in den Arm zieht, verunsichert die Patienten zusätzlich, fühlen sie sich doch häufig vom Herzinfarkt bedroht (Herzneurose). Bei dieser Schmerzausprägung spricht man von einer Intercostalneuralgie. (inter= zwischen, costa= Rippe, Neuralgie bedeutet Nervenschmerz) Die Schmerzen entstehen durch eine Irritation entweder der Nervenwurzel bei ihrem Austritt aus dem Rückenmark oder der Nerven selbst. Jeder Zwischenrippennerv versorgt einen ganz bestimmten, zwischen den einzelnen Rippen liegenden Haut- und Gewebebereich, in dem dann der Schmerz empfunden wird.

Die mit der Diagnose Herzneurose bezeichneten Patienten tragen den Stempel "psychosomatisch krank" quasi auf der Stirn. Sie haben sich häufig schier unglaubliche Geschichten über ihre seelische Vernachlässigung als Kind als Ursache, ihre Unfähigkeit, mit Ängsten umzugehen und dergleichen angehört und manchmal sogar schon Psychotherapien begonnen. Ich rate bei diesem Schmerzbild auf jeden Fall zur Abklärung, ob Blockaden im Bereich der Brustwirbel vorliegen. Die Diskussion, ob psychische Störungen zu Blockaden führen oder die Blockaden zu psychischen Störungen, können dann gern die anderen führen.

Mit Hilfe der Neuraltherapie können Patient mit Rippengelenks- oder Brustwirbel-Blockaden Auswege aus den Dauerschmerzen finden.

nach oben [nach oben]

Schulter-Arm-Syndrom

Patient/-innen mit Schulter-Arm Syndrom haben häufig starke Schmerzen. Sie berichten über Bewegungseinschränkungen, die einfachste Verrichtungen wie das Anziehen einer Jacke zum Problem werden lassen. Ihre Schmerzen strahlen oft bis in die Finger aus, Taubheitsgefühle oder Kribbeln sind eine Begleiterscheinung. Auch hier gibt es wieder eine große Zahl möglicher Ursachen. In meiner Praxis habe ich in vielen Fällen Muskelverspannungen als Schmerzauslöser identifiert. Die Patienten kommen jedoch oft mit der Information zu mir, an ihren Halswirbeln wäre ein Defekt. Vielen hat man auch schon zur Bandscheiben-OP geraten.

Mit der Triggertherapie konnte hierbei schon mit einer Reihe von Behandlungen geholfen werden.

nach oben [nach oben]

Tennis-/Golf-Ellenbogen

Viele von Tennis- oder Golfellenbogen Betroffene spielen weder Tennis noch Golf. Die Krankheitsbilder tragen ihre Namen von häufigen Bewegungsmustern, die bei diesen Sportarten auftreten, die aber genauso z.B. beim Schaufeln, Fegen oder bei handwerklichen Arbeiten ablaufen. Durch Überlastung bzw. körperlich immer gleiche Anforderungen entsteht ein sehr unangenehmer Schmerzzustand. Patienten mit Tennisellenbogen haben schon Schmerzen, wenn sie nur mit der Hand des erkrankten Arms ein Taschentuch zerknüllen sollen. Da die Bewegungen, die zur Überlastung geführt haben, zu ihrem Alltag oder zur Arbeit gehören, sind die Schmerzen oft sehr hartnäckig. Die Patienten nehmen häufig aus Verzweifelung ungesunde Medikamentencocktails aus Entzündungshemmern, Rheumamitteln, Muskelrelaxanzien oder Schmerztabletten und sind trotzdem nicht beschwerdefrei.

In der Naturheilpraxis behandele ich den betroffenen Bereich mit manueller Therapie und schenke den umgebenden Muskeln genauso viel Aufmerksamkeit wie dem Gelenk. Die Triggertherapie steht hier häufig am Anfang, begleitet von der Neuraltherpie sowie der Akupunktur - und mit etwas Geduld gibt es einen Ausweg aus den Schmerzen.


   
Aktuelles Krankheiten Therapieformen Über mich Kontakt Impressum

Designed by expucon 2011 Expucon