Akupunktur
Home
Aktuelles
Krankheiten
Therapieformen
Über mich
Anfahrt
Kontakt
 

Zurück zurück zu den Therapieformen

Die Akupunktur (lat. acus= Nadel, punctio= stechen) ist als Heilverfahren ein Teilgebeit der traditionellen chinesischen Medizin (TCM). Durch Einstiche von feinen Nadeln in bestimmte Punkte der Körperoberfläche sollen einzelne Bereiche angeregt oder gedämpft werden.

Ich wende bei meinen Patienten fallweise eine schmerztherpeutische, symptombezogene Akupunktur an. Weniger die klassischen Akupunkturpunkte, sondern vielmehr die Triggerpunkte, wie ich sie auf der Landkarte des zu behandelnden Patienten fühle, stehen dabei im Mittelpunkt. Aufgrund der Nachhaltigkeit und der Schmerztoleranz des Patienten, erscheint mir das akupunktieren von Triggerpunkten sinnvoll. Die hauchfeinen Akupunkturnadeln eignen sich gut, um maximal schmerzhafte Punkte zu beeinflussen. Beim Einstich entsteht eine nachvollziehbare muskuläre Reaktion: Trifft die Nadel den verhärteten Muskel, so zieht er sich zumeist kurz heftig zusammen. Wir nennen das die Zuckungsantwort. Für den Patienten ist der Einstich manchmal unangenehm, um so mehr genießt er, was danach kommt: Das spürbare und anhaltende Nachlassen der Schmerzen, mehr Beweglichkeit und neue Kraft.

Zurück zurück zu den Therapieformen


   
Aktuelles Krankheiten Therapieformen Über mich Kontakt Impressum

Designed by expucon 2011 Expucon